Projekt Fotowand

 

Hallo ihr Lieben,

endlich finden wir mal wieder die Zeit, euch eines unserer Projekte zu zeigen, die wir so in den letzten Wochen

gemeinsam verfolgt oder ausgetüffelt haben… und wir können euch sagen, zeitweise haben wir bei der

Umsetzung DIESES Projektes echt gedacht:

„MAN WAS HABEN WIR UNS DENN HIER WIEDER FÜR EINEN SCH…. ausgedacht :O)“

 

Wie es dazu kam wollen wir euch kurz berichten:

Anfang des Jahes ergab es sich,dass der Tischler mit seinem Kumpel einen Trip nach Venedig

unternommen hat. Sie hatten sich vorgenommen in der grauen Jahreszeit einfach mal ein paar tolle

( so war die Hoffnung) Fotos von schönen Motiven zu schießen, wo nicht die ganze Stadt voll ist mit

Touristen. Also wurde ein Flug gebucht mit dem passenden Hotel und so sollte es Ende Januar auch

gleich losgehen.

Wir Frauen ließen die Männer  gern ziehen, aber natürlich erst nachdem wir ihnen das

Versprechen abgenommen hatten, unbedingt  im Sommer als Tagestrip dahin zu fahren, wenn

  wir ja mal am Gardasee urlauben könnten. Beim packen der „Ausrüstung“ hörten wir nur …“ja ja

können wir machen..“ es wurde sich dann verabschiedet und ein paar Tage später waren die

Männer mit wirklich ganz tollen Fotos aus dem grauen VENEDIG wieder da ( und wirklich kaum Touristen auf

einem Foto. Frage:  sollte doch der Winter die beste Jaheszeit sein, um sich Venedig anzuschauen???)

 

Herausgekommen sind bei dem Kurztrip wirklich interessante  Bilder, die uns dann zu einem schönen DIY

inspirierten… und das wollen wir euch zeigen.

 

Projekt Fotowand

 

 

Dies sind einige der Bilder, die es auf unsere Fotowand geschafft haben, schaut selbst…

 

 

DSCN2725

 

DSCN2571

 

DSCN2706

 

 

DSCN2933

 

 

DSCN2736

 

 

DSCN3010

 

 

DSCN3114

 

 

DSCN3057

DSCN3044

 

 

Die Idee zu dem DIY war die, mehrere Bilder nur mal mit einem Thema schön plaziert auf eine Wand zu bringen

und  möglichst so, dass sie trotzdem wie eine Einheit wirken.

 

Schritt 1:

Wir haben mehrere Bilderrahmen schwarz angemalt, verschiedener Formate, verschiedener Art;

 

Schritt 2:

Dann haben wir alle Bilderrahmen auf den Fußboden gelegt, dass sie insgesamt ein großes Rechteck

ergeben,denn das war die Form, die wir auf der Wand dann später haben wollten.

 

Schritt 3:

 Es ist wichtig, dass auch die Abstände der einzelnen Bilderrahmen ungefähr den gleichen Abstand zueinander

haben … das war der Punkt, der doch einigen Aufwand erforderte, denn man muss den eigentlich Abstand zum

„Nachbarbilderrahmen“ messen, aber auch immer die Höhe der Aufhängung des einzelen Bilderrahmen mit

bedenken bzw. messen! – Ach übrigens, dass wir beide  Blondinen sind, wisst ihr ja oder? Zum Glück haben wir ja

unsere beiden Männer – also wurde das ein schöner bunter Familienbastelnachmittag toll oder?

( unsere Männer waren sowas von begeistert :O) ) Tja man kann sich nicht immer die Rosinen rauspicken: hier

nur den tollen Kurztrip machen, aber dann nicht das Ergebnis davon präsentieren – so geht das ja nun nicht!

Schritt 4:

Finde eine Wand, auf der die tolle Fotowand hinpassen kann ( das könnte auch eher der 1. Schritt sein,

dann erspart man sich so einige Mühen).

 

So … und hier kommt unser Ergebnis…

 

 

collage Fotowand001

 

 Man kann das natürlich auch mit bunten Bilderrahmen und verschiedenen bunten Bildern machen, auch das

Motto kann immer unterschiedlich sein wie Familie, Urlaub, Hobby – je nachdem was euer Herz so bewegt.

 

Übrigens haben wir auch ganz tolle Bilderrahmen bei uns im Shop, einige haben wir auch auf dieser Fotowand

verwendet. Und die Lampen kommen demnächst auch  in unseren Shop, wir warten schon sehnsüchtig auf die

Lieferung.

Vielleicht habt ihr ja auch so ähnliche Projekte verwirklicht… wir freuen uns immer über schöne Bilder oder

Ideen, die ihr so umgesetzt habt.

 

Bis bald und alles Gute an euch Kreativköpfe da draußen

Unterschrift blog